Visualisierung: Qvadrat GmbH, Lucas Architekten

Expansion: Peter Pane eröffnet drei neue Restaurants

Peter Pane ist auf Expansionskurs und eröffnet in den nächsten Wochen gleich drei neue Restaurants. Den Anfang macht die Neueröffnung in Krefeld. Hier wird die Burgerkette im Traditionshaus "Et Bröckske" ein neues Restaurant eröffnen. Das Gebäude war 150 Jahre von Brauhäusern genutzt worden, ehe 2021 der Projektentwickler Qvadrat GmbH aus Köln das Gebäude nach längerem Leerstand erwarb. Nach einer umfassenden Umstrukturierung hat Peter Pane die Erdgeschossfläche übernommen und wird dort am 16. Mai 2024 seine Türen öffnen. Auf einer großzügigen Fläche von 297 Quadratmetern innen und 200 Quadratmetern Außenterrasse bietet das neue Restaurant Platz für insgesamt 475 Gäste.

Im Juni wird dann eine weitere Neueröffnung in Fürth folgen. In der drittgrößten Stadt Frankens hat sich Peter Pane eine Ladenfläche in der Nähe vom Stadtpark direkt an der Fürther Freiheit gesichert. Der neue Standort an der Ecke Rudolf-Breitscheid-Straße und Friedrichstraße bietet auf einer Innenfläche von 186 Quadratmetern und einer 64 Quadratmeter großen Außenterrasse bis zu 244 Gästen Platz.

In St. Peter-Ording eröffnet Peter Pane im Juli dann den insgesamt 55. Standort. Während die Restaurantkette bereits in einigen Ostseebädern vertreten ist, wird St. Peter-Ording der allererste Standort an der Nordsee sein. Derzeit befindet sich das zentral direkt an der Seebrücke gelegene, rote Backsteingebäude mit den großzügigen Glasfronten noch im Umbau. Neben einem 200 Quadratmeter großen Gastraum verfügt das neue Restarant über eine 270 Quadratmeter große Außenterrasse.